Sait by Side

Anja-Regine Graewel

Meine Schatzkiste musikalischer Erfahrungen begann ich im Alter von sieben Jahren zu füllen, als mir eine Violine in die Hände gelegt wurde . In der Schulzeit erwachte durch eine Freundin meine Liebe zur irischen Musik,  gleichzeitig erwärmte ich mich auch für die tieferen Töne der Viola und studierte nachfolgend an der HdK Berlin Hauptfach Viola.

Aufnahmen mit dem Studioorchester Berlin, Playback-Jobs im Fernsehen mit dem RIAS-Tanzorchester, Engagements im Theater des Westens,

im Radio-Sinfonie-Orchester Berlin (jetzt DSO) und im

Sinfonie-Orchester-Berlin folgten.

Die Violine legte ich nie aus der Hand, spielte  während des Studiums in einer Showband, und fiddelte irisch, allein im stillen Kämmerlein, weil mir der Gitarrist fehlte.

Zum Ende des Studiums bekam ich durch einen Kollegen Kontakt zur Barockmusik in historischer Spielweise, wenig später fiel die Mauer und die Akademie für Alte Musik Berlin wurde bald und ist seitdem meine musikalische Heimat, alles andere kam in die Schatzkiste.

Im Jahr 2011 begegnete ich zufällig Tommi - mir schon bekannt aus meiner Jugendzeit - und wir entdeckten, dass meine vier und seine sechs Saiten sich vielsaitig ergänzen. Endlich holte ich die irische und schottische Fiddlemusik aus meiner Schatzkiste.

Seitdem begleitet uns und unser Publikum die Freude an unserem vielfältigen Repertoire.

 

Thomas Mikolajski

Die Klarinette, Saxophone, vielsaitig ergänzt mit Gitarre und Baß haben mein musikalisches Leben stets begleitet und bereichert.

Über viele Jahre habe ich aus dieser Schatzkiste geschöpft und in diversen Clubbands wie u. a. Pettycoat, Graceland, Soulbrothers, Hanno Bruhn Gang, in Big Bands wie Kompass, dem RIAS-Tanzorchester mitgespielt.

Als Instrumentalist und Sänger habe ich im Rahmen von Galamusik mit Swing, Rock'n Roll, Schlager, Pop und Rock zur Unterhaltung Vieler beigetragen.

Engagements als Studiomusiker und am Theater haben meine Schatzkiste weiter aufgefüllt.

 

Durch Anja habe ich die Liebe zur irischen und schottischen Musik entdeckt und genieße nun die vielfältigen Möglichkeiten des gemeinsamen Zusammenspielens. Es ist immer etwas Besonderes, mit unserem Publikum  diesen Spaß an der Musik teilen zu dürfen.